search speaker_notes

Ergebnisse der Beteiligungsphase

Die Fertigstellung der Bewerbung der Stadt Offenburg für die Landesgartenschau befindet sich auf der Zielgeraden: Bis zum 19. Dezember müssen die Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Um der Bevölkerung den aktuellen Stand der Planung und die Ergebnisse aus der umfangreichen Bürgerbeteiligung zu präsentieren, fand am Mittwoch, den 16. Oktober 2019 an der Hochschule Offenburg eine Bürgerinformation statt.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Rektor Prof. Dr. Dr. Winfried Lieber die Teilnehmenden von Seiten der Hochschule. Dabei ging er auf die Chancen für den Hochschulstandort Offenburg durch eine Landesgartenschau ein und betonte, dass die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Stadt dadurch ebenfalls weiter vertieft werden könnte. Oberbürgermeister Marco Steffens stellte in seiner Begrüßung den Mehrwert einer Landesgartenschau für die gesamte Stadt und insbesondere für den Stadtteil Stegermatt heraus. Im Hinblick auf die bevorstehende Bereisung im Frühjahr freut sich Steffens über weiteres Engagement aus der Bevölkerung. Wie innenstadtnah das Landesgartenschau-Gelände liegt, zeigte Bürgermeister Oliver Martini, bevor er den aktuellen Planstand der Bewerbung vorstellte. Neben dem Plan des Ausstellungsgeländes ging er auch auf den Daueranlagenplan ein und verdeutlichte damit, was in Offenburg dauerhaft und nachhaltig bleiben wird.

Einbindung der Bürgerideen

In welcher Weise die gesammelten Ideen aus der umfangreichen Bürgerbeteiligung eingebunden werden, konnten die rund 50 Bürgerinnen und Bürger selbst auf großen Plänen entdecken. Hierfür wurden auf dem groß ausgedruckten Planungsgebiet beispielhaft Bürgerideen verortet, die entweder bereits in das Konzept der Bewerbung einfließen oder nach einem Zuschlag im Wettbewerbsverfahren relevant werden können und aus heutiger Sicht an den gekennzeichneten Stellen im Plan denkbar sind. Im Gespräch mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung wurde das Konzept diskutiert und Fragen beantwortet. Die Teilnehmenden hatten außerdem die Möglichkeit, Feedback auf den Plänen anzubringen.

Sportstättenkonzept

Zum Sportstättenkonzept informierte Michél Elsté, Abteilungsleiter Sport, die interessierten Bürgerinnen und Bürger. Neben den verschiedenen Standortvarianten für das neue OFV Stadion und deren Bewertung ging er auch auf den weiteren Prozess ein: Im Gemeinderat wurde beschlossen, eine Machbarkeitsstudie für den Standort westlich der Schwarzwaldbahn beim Schaible-Stadion anzufertigen.

Beteiligungsgalerie

Weitere Eindrücke aus dem bisherigen Beteiligungsprozess konnten die Teilnehmenden in einer kleinen Ausstellung erhalten. So hingen beispielsweise an der Postkartenwand mit Ideen beschriebene Postkarten aus der Postkarten-Aktion und an Stellwänden gab es Fotos der verschiedenen Veranstaltungen zu sehen. Die Dokumentationen der Veranstaltungen lagen ebenfalls zur Ansicht aus. Diese können auch hier heruntergeladen werden.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

Wie sind die Ergebnisse aus der Bürgerbeteiligung in die bisherige Planung eingeflossen? Bei der Bürgerinformation an der Hochschule wurde dies an großen Plänen veranschaulicht. Foto: Michael Bode

Im Gespräch mit Mitarbeitenden der Stadt konnten die Teilnehmenden die Einbindung der Bürgerideen direkt an den Plänen diskutieren. Foto: Michael Bode

 

Zurück zur Übersicht