search speaker_notes

Junge Ideen gesucht!

Jetzt ist die Jugend gefragt! Am Mittwoch, 20. Februar 2019 findet von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr ein Jugendworkshop zum Thema Landesgartenschaubewerbung im Salmen statt. Hierzu lädt die Stadt alle interessierten Jugendlichen Offenburgs und der Offenburger Schulen zwischen zehn und 18 Jahren ein. Die Schulleitungen sind über die Veranstaltung informiert. Die Stadt stellt den Jugendlichen eine Teilnahmebescheinigung aus.

Jetzt die Zukunft mitgestalten: Obwohl eine Landesgartenschau im Jahr 2032 oder 2034 nach ferner Zukunft klingt, beginnen hierfür schon jetzt die Planungen – auch da die Bewerbung schon Ende 2019 abgegeben werden muss. Bei einer Landesgartenschau geht es auch nicht nur um die „Blümchenschau“ im Ausstellungsjahr. Mit solch einem Zukunftsprojekt können viele stadtplanerische Maßnahmen umgesetzt werden. In Offenburg sollen dadurch z. B. neue attraktive Plätze im Freien entstehen, die Raum geben für Sport, Bewegung, Spiel und Begegnung. Vor allem soll aber die Kinzig, der Fluss im Herzen der Stadt, endlich für die Menschen erlebbar gemacht werden.

Die Landesgartenschau ist ein Projekt von und für alle in Offenburg – jeder kann sich daran beteiligen! Die Ideen der Jugend sind dabei besonders wichtig. Schließlich soll sich Offenburg so entwickeln, dass Jugendliche auch nach der Schulzeit, der Ausbildung oder dem Studium gerne hier leben möchten. Für die Teilnahme am Jugendworkshop sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, die Stadt freut sich über jede und jeden, der mitmachen möchte!

Und so wird der Jugendworkshop ablaufen: Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Marco Steffens sowie einer Einführung durch Baubürgermeister Oliver Martini und Traute Siefert von der Abteilung Grünflächen und Umweltschutz können die Jugendlichen sich an verschiedenen Stationen zum Thema Landesgartenschau informieren. Im Gespräch mit Stadträten sowie Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Bewegung und Inklusion lernen sie somit unterschiedliche Sichtweisen auf die Landesgartenschaubewerbung kennen. Dabei können die Jugendlichen Fragen stellen, Informationen sammeln und sich mit dem Thema vertraut machen.

Anschließend sind alle dazu eingeladen, Ideen für eine nachhaltige Stadtentwicklung im Rahmen einer Landesgartenschau zu entwickeln und zu diskutieren. Im Austausch mit anderen Jugendlichen und den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung sollen so die Interessen und Ideen der Jugend Offenburgs in die zukünftige Planung der Stadt einfließen.

Die Teilnahme am Jugendworkshop ist kostenlos, Vorkenntnisse sind keine notwendig. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung per E-Mail (lgog@offenburg.de) oder telefonisch unter 0781 82-2303 gebeten.

Weitere Informationen zur Beteiligung und den Veranstaltungen rund um die Landesgartenschaubewerbung der Stadt Offenburg finden sich außerdem hier.

Ideen zur Landesgartenschau und der zukünftigen Stadtentwicklung Offenburgs können außerdem jederzeit mit dem Hashtag #lgog2034 über Facebook, Twitter oder Instagram geteilt werden. Im Rahmen der Online-Beteiligung kann man auch Mitglied im Redaktionsteam der Stadt werden. Nähere Informationen gibt es hier.

Zurück zur Übersicht